Es isch emoll e Ueli gsii.....

An der Basler Fasnacht treten die Trommler nicht immer besonders hervor, doch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als die Stadt Basel eine gewaltige Entwicklung erfährt, bestimmen die Trommler nach und nach den musikalischen Rahmen der drei Tage. In allen Quartieren, bei vielen Vereinen und Organisationen wird getrommelt.

 

Vor bald 150 Jahren haben müde gewordene Legionstambouren in französischen Diensten ihre Garnisonen verlassen und sind - im Sinne einer Neuausrichtung - nach Hüningen und Basel zurückgekehrt. Hier lehrten sie den Basler Jünglingen eine neue Art von Trommelkunst. Mit dieser neu erworbenen Richtung zieht seit 1876 eine Tambourenruppe, die Ueli heisst, in den Basler Gassen umher.

 

Förderer und Gönner waren Kaminfegermeister Sämi Ehrsam, Xaver Gschwind mit Sohn Karl Gschwind, dem späteren Mitgründer der Alte Stainlemer. Diese Herren bestellten bei «Trümmeli Schmidt» in Hüningen zwei Trommeln, eine geflammte und eine Messingtrommel als Geschenk zum Start der Ueli-Tambouren. Dazu gaben sie noch einen Tambourmajorstock mit einer Artischockenkugel, die von den Garnisonstruppen aus Beziers stammt. Diese drei ehrwürdigen Gegenstände sind heute noch - in vierter Generation - im Besitz einer Ueli-Familie.

 

Auch Jahre später wollen vom grossen Routentrommeln überdrüssig gewordene Comite- Cliquenfasnächtler immer noch Neues entdecken und stossen zu den wilden Ueli 1876. Jedes Jahr könnten diese ihre Legionärstruppe mit Gleichgesinnten vergrössern. Doch bei Legionären herrschen rauhe Sitten: Nur spontan und mit der Zustimmung aller Mitglieder wird ein neuer Ueli aufgenommen. Was wird in 150 Jahren sein? Trotz des Reisestresses zwischen Mars und Venus werden immer noch Ueli-Tambouren nach Basel fliegen und hier - wie einst die «1876er» - ihre Fasnachts- und Trommelkunst pflegen. Früher, heute und morgen wird es stets Fasnächtler geben, die nicht unbedingt in ein Klischee gedrückt werden wollen und bei den Ueli 1876 einen Freiraum geniessen, wo sie auf ihre Art kreativ sein können.